Samstag, 31. März 2012

Eine märchenhafte Auszeit




Tja, eine märchenhafte Auszeit habe ich von der lieben Britta bekommen. Und die nehme ich mir gerade jetzt sehr gerne, denn meine beiden Männer waren in der vergangenen Woche beide krank, und Ihr wisst sicher was das heißt.........;o)


Auf jeden Fall kann ich mich jetzt mit meinem Wichtelgeschenk richtig verwöhnen.


Bekommen habe ich eine genaue Anleitungung um die märchenhafte Auszeit perfekt zu geniessen.


1. Rosenbad

2. eine feine Gesichtsmaske

3. ein fliegenverpilztes Teelicht

4. fliegenverpilzte Zündhölzer

5. Rotkäppchensekt

6. feine Schokolade

7. feine Rosenstöffchen, ganz toll für die Deko in meinem Zimmerlein

8. und ein Rotkäppchen -Glasverstecker ( zu süß, ich liebe diese Stickdatei)






Das Glas musste ich verstecken, denn es kam in vielen kleinen Einzelteilen bei mir an, ist aber gar nicht schlimm, denn die schlaue Britta hat den Glasverstecker mit einem Schnürverschluss so konzipiert, damit er auf viele verschiedene Gläser passt, und ich werde in meinem Fundus sicher das Richtige finden.


Liebe Britta, vielen lieben Dank für dieses schön durchdachte und umgesetzte Wichtelpaket, nach meiner märchenhaften Auszeit, bekommt das Glas" Korsett" ( ich finde diese Bezeichnung passt auf Grund der Schnürung besser) einen Ehrenplatz.

An Dich liebe Susi, auch ganz viele Grüße und herzlichen Dank für die gute Organisation.

PS: auf meinem Arbeitstisch sieht es gerade aus wie in einem Modistensalon. ;o)))


Und Euch anderen Wichteln, wünsche ich eine märchenhafte Zeit und viel Freude beim Auspacken.


Alles Liebe


Claudia

Kommentare:

  1. Oh, menno... bei so viel Luftpolsterfolie - ich frag mich wirklich was die bei der Post machen ob die manchmal mit Paketen Fussball spielen?

    Ich hoffe wirklich du findet ein sprechendes Glas ;o) ansonsten starten ich einen neuen Versuch dir eines zu schicken..

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Britta, ich habe wirklich ein passendes Glas mach dir bitte keine Sorgen.
    Zu den Transportdiensten: ja die gehen sehr grob mit den Paketen um. Vor kurzem bekam ich ein Paket und ich schaue immer erst von der Küche aus, wer bei mir vor dem Haus steht. Also ich den Paketmann identifiziert, vor zur Haustüre und in dem Moment als ich die Türe öffne,lässt der Mann das Paket vor mir mit Karacho auf den Fussabstreifer fallen. Erster Schock, dann stellt sich heraus, das Paket ist nicht für mich, Typ sehr ärgerlich über seinen eigenen Fehler, packt das Paket und wirft es mit dem nächsten Karacho und einer Schleuderbewegung wieder auf die Laderampe seines Autos. Ich möchte nicht wissen, was da wohl drin gewesen ist, mehr wie kaputt gehen kann es nicht. War übrigens DHL, ist aber sicher sehr Personen abhänig. Also, egal wie Du was verpackst, unter solchen Bedingungen geht alles kaputt.
    Lieben Gruss Claudia

    AntwortenLöschen